Wyda kommt aus dem Gälischen und bedeutet „durch den Schleier gehen“.

Beim Wyda geht es um sanfte, fließende Übungen, durch die man in Kontakt mit sich selbst und seinem Körper treten kann. Es geht um das In-Sich-Hineinhören, um Körpersensibilität, Harmonisierung des Organismus, aber auch um Kräftigung und Körperertüchtigung.
Fließende Bewegungen muten an wie das Ziehen der Wolken.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar